Eintrag kommentierenEintrag bewerten
Dieser Eintrag wurde im Schnitt mit 0 von 5 Punkten bewertet
Glossareintrag
Qualitätsmodell
Glossar:11134
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
Erläuterung
Im Kontext der metrikbasierten Qualitätsanalyse versteht man unter einem Qualitätsmodell eine systematische Zusammenfassung von Kriterien, welche zur Beurteilung von Qualitätseigenschaften bzw. Anforderungen an die Struktur von Software geeignet sind.

Ein Qualitätsmodell wird üblicherweise in Form eines gerichteten, azyklischen Graphen definiert, dessen Knoten mit Qualitätszielen und Kanten mit einem kausalen Zusammenhang zwischen einem Ziel und davon abgeleiteten feineren Zielen identifiziert werden. An der Wurzel des Graphen werden zunächst allgemeine Kriterien genannt. Entsprechend den individuellen Anforderungen in einem bestimmten Kontext, werden diese Kriterien schrittweise verfeinert bis auf eine Stufe, welche konkrete Glossar Metriken definiert. Eine solche Kette von Qualitätskriterien ist beispielsweise:

Wartbarkeit - Modularität - Kapselung - schmale Schnittstellen - Anzahl öffentlicher Attribute einer Klasse

Ein Beispiel für ein Qualitätsmodell zeigt die folgende Abbilung:

Zum Vergrößern bitte klicken
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
 Eintrag kommentieren 
 Eintrag bewerten 
Zu dieser Seite wurden noch keine Kommentare oder Bewertungen abgegeben.
 
Zum Seitenanfang Top Drucken Impressum AGB
Home

VSEK ©2001-2018