Eintrag kommentierenErfahrung zum Thema berichtenEintrag bewerten
Dieser Eintrag wurde im Schnitt mit 0 von 5 Punkten bewertet
Verfahren
Inkrementelle Migration (Stufenkonzept)
Methode/Technik:23908
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
Beschreibung
Die Idee des Stufenkonzepts besteht darin, den Migrationsprozess in kleinen Schritten inkrementell voranzutreiben. Das Zielsystem wird in kleinen Schritten, beispielsweise Komponente für Komponente, aufgebaut und parallel zum Altsystem betrieben. Beide Systeme arbeiten an bestimmten Stellen über Gateways zusammen. Das Zielsystem übernimmt Schirtt für Schritt mehr Funktionsumfang des Altsystems, solange bis das Altsystem abgeschaltet werden kann. Jeder dieser Schritte ist mit geringeren Aufwänden und Risiken verbunden, als die Migration in einem Schritt.

Stufenkonzept2

Das Stufenkonzept bietet Vorteile, in Bezug auf die Risiken:

1. Das Vorgehen in Stufen reduziert die Komplexität jedes Schrittes und steigert die Erfolgsaussichten: Sollte einer der Migrationsschritte scheitern, muss lediglich dieser Schritt wiederholt werden und nicht das gesamte Projekt.

2. Jede Stufe hat einen geringeren Aufwand als die Gesamtumstellung. Die Invesition für die Ablösung lässt sich damit über einen längeren Zeitraum verteilen.

3. Das Altsystem wird langfristig vollständig abgelöst, ein möglicherweise nicht mehr wartbarer Kern bleibt nicht erhalten, wie es beispielsweise bei der Kapselung der Fall ist.

Es hat Nachteile, insbesondere bei den Gesamtkosten:

1. Das Stufenkonzept setzt voraus, dass die schon vorhandenen Teile des Zielsystems auf die noch nicht migrierten Teile des Altsystems zugreifen können und umgekehrt. Dazu wird als weitere Komponente ein Gateway benötigt. Dieser Gateway tritt dann als Vermittler zwischen Komponenten des Altsystems und Komponenten des Zielsystems auf und setzt Funktionsaufrufe oder zu übermittelnde Daten in das jeweils auf der anderen Seite erwartete Format um.

2. Wegen der zusätzlichen Aufwände für Gateways und zusätzliche Test und Abnahmephasen ist das Stufenkonzept in der Regel teuer als beispielsweise eine BigBang Ablösung.

3. Eine Ablösung in Stufen ist nur möglich, wenn das Altsystem in irgendeiner Form in Komponenten zerlegbar ist. Eventuell sind vor der eigentlichen Ablösung noch Restrukturierungen im Altsystem erforderlich, die es erlauben ein Teil des Altsystems durch neue Bestandteile zu ersetzen.
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
 Eintrag kommentieren 
 Eintrag bewerten 
 Erfahrung zum Thema berichten 
Zu dieser Seite wurden noch keine Kommentare oder Bewertungen abgegeben.
 
Zum Seitenanfang Top Drucken Impressum AGB
Home

VSEK ©2001-2017