Eintrag kommentierenErfahrung zum Thema berichtenEintrag bewerten
Dieser Eintrag wurde im Schnitt mit 0 von 5 Punkten bewertet
Verfahren
IEC 61499: Composite Funktionsblock
Methode/Technik:28829
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
Beschreibung

Ein Composite Funktionsblock ist ein Funktionsblock, dessen Algorithmen und deren Ausführungskontrolle vollständig durch seine in ihm enthaltenen, miteinander verbundenen Funktionsblöcke, Ereignisse und Daten beschrieben wird. Er entsteht durch das Verknüpfen einzelner Funktionsblöcke (in diesem Fall Component FB genannt) zu einem komplexen Verbund.

Die Definition eines solchen Composite Funktionsblocks folgt den normalen Regeln von Funktionsblöcken. Nur werden in diesem Fall die Ereigniseingänge und -ausgänge der einzelnen Komponenten untereinander und mit den Ein- und Ausgängen des zusammengesetzten Funktionsblockes verbunden. Dabei wird jeder Ereigniseingang des Composite FB mit genau einem Ereigniseingang eines Component FB verknüpft. Jeder Ereigniseingang eines Component FB ist mit nicht mehr als einem Ereignisausgang genau eines anderen Component FB oder einem Ereigniseingang des Composite FB zusammengeschlossen. Jeder Ereignisausgang eines Component Funktionblocks ist mit nicht mehr als einem Ereigniseingang einer anderen Komponente oder mit nicht mehr als einem Ereignisausgang des Composite FB verbunden. Und jeder Ereignisausgang des Composite Funktionsblockes ist mit genau einem Ereignisausgang eines inneren Component FB oder einem Ereigniseingang des Composite Funktionsblockes verbunden.

Dadurch wird die Reihenfolge und Kausalität der Aufrufe der einzelnen Funktionsblöcke definiert. Die Dateneingänge und -ausgänge werden ebenso verknüpft, um den Datenfluss innerhalb des Component Funktionsbockes zu ermöglichen.

Auf diese Art werden komplexe Funktionen realisiert, bei denen die eingehenden Ereignisse die Abarbeitung der Algorithmen der inneren Komponenten anstoßen und deren Ergebnisse weiterleiten bis ein Ergebnis und ein Ausgangsereignis für den gesamten Composite Funktionsblock vorliegt.

Die Instanzen der einzelnen Component Funktionsblöcke werden dabei von einer einzelnen Ressource erzeugt [IEC 61499].

Zum Vergrößern bitte klicken


Somit entsteht ein neuer Funktionsblock, der die komplexe innere Struktur verbirgt und nur die externen Schnittstellen offen legt.
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
 Eintrag kommentieren 
 Eintrag bewerten 
 Erfahrung zum Thema berichten 
Zu dieser Seite wurden noch keine Kommentare oder Bewertungen abgegeben.
 
Zum Seitenanfang Top Drucken Impressum AGB
Home

VSEK ©2001-2017