Eintrag kommentierenEintrag bewerten
Dieser Eintrag wurde im Schnitt mit 0 von 5 Punkten bewertet
Glossareintrag
Berechnungsbaum
Glossar:5744
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
Erläuterung
Im Kontext der temporalen Logik wird ein Berechnungsbaum (engl. "computation tree") auf Basis einer Kripke-Struktur folgendermaßen konstruiert:

  • Ein Zustand der Kripke-Struktur wird als Startzustand ausgewählt.
  • Anschließend wird die (endliche) Kripke-Struktur in einen unendlichen Baum abgerollt, an dessen Wurzel der ausgewählte Startzustand steht.
An einem solchen Berechnungsbaum kann man alle möglichen Ausführungsvarianten des durch die Kripke-Struktur modellierten Systems ablesen, die von dem ausgewählten Startzustand ausgehen. Jede dieser Ausführungsvarianten wird durch einen unendlichen Pfad im Berechnungsbaum repräsentiert, der in der Baumwurzel beginnt.

Ein einfaches Beispiel für die Umwandlung einer Kripke-Struktur in einen zugehörigen Berechnungsbaum ist im folgenden dargestellt.

Die folgende (endliche) Kripke-Struktur mit den drei Zuständen ab, bc und c



wird bei Auswahl des Zustands ab als Startzustand zu folgendem (unendlichen) Berechnungsbaum:


Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
 Eintrag kommentieren 
 Eintrag bewerten 
Zu dieser Seite wurden noch keine Kommentare oder Bewertungen abgegeben.
 
Zum Seitenanfang Top Drucken Impressum AGB
Home

VSEK ©2001-2018